Herzlich willkommen bei der SV - OG - Bruckmühl

  

 

Aufgrund der momentanen Coronalage im Landkreis Rosenheim

ist der Übungsplatz und das Vereinsheim bis auf Weiters geschlossen!

 

Weitere Infos an die Vereinsmitglieder erfolgen über die Whats-app-Gruppen!

 

 


 

20.11.2021 - neues Schutz- und Hygienekonzept (siehe unten)

08.11.2021 - neue Vorstandschaft ist bestätigt: "über uns" - "Vorstand"

25.10.2021 - Neues unter "Aktuelles

  


 

Schutz- und Hygienekonzept

der OG Bruckmühl im Verein für Deutsche Schäferhunde e.V.

  

1. Grundsätzlich ist die aktuellste Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Bayern einzuhalten
    (derzeit: vierzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV)  vom 01.09.2021 und deren Nachträge).

2. Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, oder in einem Haushalt mit an Covid-19 Erkrankten zusammenleben bzw. mit diesem Kontakt hatten,
    ist der Zutritt zum Vereinsgelände  untersagt ( die 14-tägige Quarantänezeit ist einzuhalten).  
    Dies gilt auch für Personen, deren Tiere Corona-Positiv getestet worden sind.

3. Personen, die an grippeähnlichen Symptomen (Husten, Fieber, Schnupfen etc. )  leiden, werden gebeten, das Vereinsgelände nicht zu betreten.

4. Auf dem gesamten Gelände, auch für den Übungsbetrieb, gilt die 3G-Regel. Es dürfen sich ausnahmslos Personen aufhalten, die geimpft,
    genesen oder getestet sind. Ein Nachweis hierfür ist vorzulegen. Selbsterstellte Schnelltests werden akzeptiert, wenn diese nicht älter als 24 Stunden        sind ( siehe auch Punkt 13) .  

    Das Betreten des Geländes der OG Bruckmühl ist nur gestattet, wenn ein geeigneter Mundschutz (FFP 2-Maske) mitgeführt wird.
    Der MNS ist grundsätzlich auf dem gesamten  Gelände zu tragen (Parkplatz, Terrasse, beim Auf- und Abbauen der Parcours, Parcoursbegehung)
    Nur zum Training mit dem Hund darf der MNS abgenommen werden.   

5. Nach Betreten des Geländes bitte als Erstes Hände desinfizieren.
    Das Desinfektionsmittel wird vom Verein bereitgestellt.

6. In jedem Fall ( auch im Freien) ist der Mindestabstand von 1,5 - 2 Metern einzuhalten. Ist dies nicht gegeben, ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen.
    Dies gilt für alle Übungsbereiche und auch bei der Instandhaltung und Pflege des Vereinsgeländes.

7. Körperkontakt ist zu vermeiden (kein Händeschütteln, kein Umarmen etc.).

8. Übungseinheiten sind aufgrund der räumlichen Trennung der Sparten und unter Berücksichtigung der Größe des Übungsplatzes zwar nicht mehr 
    beschränkt und es 
ist ein gleichzeitiges Arbeiten der Sparten möglich. Jedoch sollten nach Möglichkeit die Übungseinheiten zeitlich versetzt stattfinden.

9. Zur Desinfektion der Hände und Geräte stehen Desinfektionsmittel und Einmalhandtücher zur Verfügung.

10. Die Übungsgeräte sind nach der Benutzung zu desinfizieren.

11. Im Vereinsheim gilt die 2G-Regel ( Geimpfte und Genesene). Es ist bis zum Platz der MNS zu tragen. Dieser kann am Tisch abgenommen werden.
     Beim Gang zur Toilette ist dieser wieder zu tragen.

12. Der Toilettenbereich ist nach Möglichkeit von außen zu betreten und ist nur von einer Person zu benützen.

13. Alle Personen, die das Vereinsgelände betreten, müssen sich in einer Anwesenheitsliste (Ein- und Ausgangszeit) eintragen.
     Beim ersten Besuch sind die Anschrift und die Telefonnummer anzugeben.
     Die Liste wurde um die 3G-Kontrolle erweitert und ist vom HF zu unterzeichnen.
     Die Kontrollunterschrift erfolgt durch den/die Trainer. Die Listen dienen zur Meldung an das Gesundheitsamt im Falle, dass ein Corona-Fall auftritt. 
     Somit ist eine Rückverfolgung eventuell miterkrankter bzw. angesteckter Personen gegeben.
     Die Listen werden nach vier Wochen vernichtet (Datenschutz wird versichert).

14. Bei nachträglichem Bekanntwerden einer Infektion ist die 1. Vorsitzende zu informieren.

 

Wir bitten alle Personen, die das Vereinsgelände betreten, die Vorgaben zu beachten und sich an diese zu halten. Dies gilt zum Schutz aller Anwesenden. Bei Zuwiderhandlungen behält sich die Vorstandschaft vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und ein Platzverbot auszusprechen.

Trotz aller Einschränkungen wünscht Ihnen die Vorstandschaft ein paar schöne Stunden auf unserem Platz!   

Danke für die Kenntnisnahme und „Bleiben Sie alle gesund!“

 

Bruckmühl, 19.11.2021

 

 

Barbara Söhngen

1.Vorsitzende

OG Bruckmühl